Logo








P R E S S E / P H O T O



2010:

Puccini: Messa di Gloria

Ein volltönendes, in den Höhen opernhaft strahlendes Organ bewies Christoph Rösel in der Arie «Gratias agimus». Im Credo waren der A-capella-Satz «Et incarnatus est» mit dem Tenor-Solo und die folgenden großartigen Entfaltungen mit dem «ex-Maria»-Motiv sehr wirkungsvoll angelegt.
Quelle: Allgäuer Zeitung 24.6.2010

2010:
J.S. Bach: Johannes-Passion
Tenor Christoph Rösel überzeugte als Evangelist durch perfekte Textverständlichkeit. Mit erzählerischer Ruhe erzeugte er spannende Kontraste zu seinen Tenor-Arien. (Mainpost, 29.3.2010)
http://www.main-media.de/lokales/schweinfurt/Liederkranz-Konzert-Ein-rundes-Ganzes;art781,5520244

2009:
S. Bach: Johannes-Passion
„Christoph Rösel erzählt als Evangelist ausdrucksstark und stimmungsgeladen.“ (Dolomiten, 1. April 2009)
2008:
„Der aus Saalfeld stammende, in Innsbruck künstlerisch beheimatete Christoph Rösel, der durch Familienbande bedingt immer wieder gern in der Region singt, war ohne Fehl und Tadel, für den Rezensenten ist eine erneute Reife und Entwicklung zu konstatieren - wundervoll!“
HYPERLINK "http://www.thphil.de/aktuelles/aktuellesarchiv/308-20080610fwsonneberg.html" http://www.thphil.de/aktuelles/aktuellesarchiv/308-20080610fwsonneberg.html

2008: Weihnachtsoratorium
Und immer wieder die Bläser- klar und rein kommentierte Ariane Lauenburg (Querflöte) die Tenorarie „Frohe Hirten, eilt, ach eilet“ von Christoph Rösel, der als zudem als Evangelist in differenzierter Erzählweise durch die 3 Kantaten führte. (Thüringer Tagebuch in: Thüringer Allgemeine)
HYPERLINK "http://www.zgtintern.de/ta/tagebuch/?p=4658" http://www.zgtintern.de/ta/tagebuch/?p=4658

2006:
„Und die Solisten Anne Rosenstock (Sopran), Christina Hackelöer (Alt), Christoph Rösel (Tenor) und Christoph Kögel (Bass) setzten dem Abend und dem Hörgenuss das Sahnehäubchen auf.“ (Von Ralf Tiemann, IKZ, 11.12.2006 / LOKALAUSGABE / ISERLOHN)
HYPERLINK "http://www.kantorei-iserlohn.de/Pressestimmen/body_pressestimmen.html" http://www.kantorei-iserlohn.de/Pressestimmen/body_pressestimmen.html
2005:
„Franz Schubert komponierte die dramatischen Stimmen für Alt und Tenor zu Schillers „Bürgschaft", jener Ballade einer unverbrüchlichen Freundschaft, eines bedingungslosen Vertrauens, mit der Rita Kapfhammer und Christoph Rösel das Kornhaus-Publikum fesselten.“
HYPERLINK "http://www.uni-ulm.de/en/einrichtungen/unichor/programme-der-letzten-jahre/konzertkritiken/wintersemester-2004-2005.html" http://www.uni-ulm.de/en/einrichtungen/unichor/programme-der-letzten-jahre/konzertkritiken/wintersemester-2004-2005.html

2003: Weihnachtsoratorium
„Ansonsten ließ es Christoph Rösel in der Rolle des Evangelisten nicht an heller Verkündigungsfreude fehlen.“
HYPERLINK "http://www.oratorienchor-bielefeld.de/images/presse/Presse_20041219_WB_001.pdf" http://www.oratorienchor-bielefeld.de/images/presse/Presse_20041219_WB_001.pdf

2001: Johannespassion
Den Part des Evangelisten übernahm der Innsbrucker Christoph Rösel. Als Bach-Interpret machte sich der aus Weimar stammende Tenor in Österreich und Süddeutschland einen Namen. (Tagespost Speyer)
HYPERLINK "http://www.tagespost-speyer.de/index.php?c=19346&action=show&f=suchen&cn=3900&search=speyerer" http://www.tagespost-speyer.de/index.php?c=19346&action=show&f=suchen&cn=3900&search=speyerer

2000: Dvorak: Te Deum
„Christoph Rösel bestach mit strahlendem und tragfähigem Tenor. Er war die ideale Besetzung und ließ bei allem Lyrismus seiner Partie die ihr zum Teil innewohnende Sentimentalität nie zum Zuge kommen.“
HYPERLINK "http://www.pfaelzische-singgemeinde.de/Dessau2000.rtf" www.pfaelzische-singgemeinde.de/Dessau2000.rtf 




Impressum | Kontakt | Admin | © Christoph Rösel 2017